Streaming: Computer an der HiFi-Anlage

Große Datenmengen sind heute einfach zu beherrschen.

Auch eine Scheibe - die Festplatte
Seitdem LINN im Herbst 2007 mit seinen DS-Geräten die ersten Netzwerkspieler vorstellte, gibt es die Lösung für unkomprimerte Musik von der Festplatte, denn diese Baureihe ist klanglich absolut kompromisslos und schlägt sogar die besten CD-Spieler.

Unkomprimierte Musikspeicherung

Welches Dateiformat eigenet sich für HiFi und gute Musik? Der Computer oder Netzwerk-Server spielt als Lieferant von Musikdaten eine zunehmend wichtige Rolle. Auf der Festplatte lassen sich sehr viele Titel abspeichern. Viele Datenformate stehen zur Verfügung... vor allem das beliebte MP3. Doch Vorsicht, MP3 ist ein daten- und qualitätsreduziertes Format, und auch klanglich nie wirklich gut gewesen. Es ist veraltet und nicht mehr zeitgemäß. Man sollte daher möglichst keine Musik als MP3 speichern, die einem etwas bedeutet und nicht noch als CD oder LP vorhanden ist. Denn dann ist man verloren, wenn man diese Musik einmal wirklich gut hören möchte oder gar eine Archivierung angedacht ist. Auf jeden Fall sollte man Musik daher unkomprimiert speichern. Hier eignet sich am besten das verbreitete flac-Format. Als Ripping-Software zum übertragen der Musik von CD auf den Computer ist dB-poweramp besonders zu empfehlen.  Das Programm kostet ca. 25 Euro. Links auf der Webseite von LINN. Auch Apple Lossless ist ein geeignetes Dateiformat .

Perfekt ist digitale Musik als HD-download von Linn Records und anderen Anbietern in 24 Bit mit bis zu 192 KHZ .

Abgespielt über ein Linn DS oder DSM Netzwerkmusiksystem bieten hochauflösende Musikdateien die beste Klangwiedergabe, die heute möglich ist.

Netzwerk für die Musik, drahtlos für die Kontrolle
Die LINN-DS Streamer werden üblicherweise mit dem Internet-Router per LAN-Kabel (Cat 5, 6 oder 7) verbunden, und falls das nicht geht wird über das Stromnetz eine Verbindung hergestellt mittels Devolo DLan-Adaptern.
Eine drahtlose WLAN-Verbindung ist für den Transport der Musikdaten in dieser hohen Auflösung nicht geeignet. Sehr wohl eignet sich das Drahtlosnetzwerk allerdings für die Bedienung der Streameranlage mittels Notebook, iPod, iPhone, und zwar auf sehr elegante Weise. Selbstverständlich stehen wir vom Klangstudio unseren Kunden hilfreich bei Installation und Konfiguration zur Seite.

Zusammenfassung

  • HiFi mit Digital Streamer - Musik von der Festplatte
  • Unkomprimierte Datenspeicherung (flac)
  • LAN für die Musik, WLAN für die Kontrolle